Rezepte 
Termine
Atteste
  • Zur Vereinbarung eines Erstvorstellungstermins wenden Sie sich bitte telefonisch an unsere Anmeldung, weitere Informationen finden Sie hier
  • Termine zur weiteren Diagnostik oder Therapie werden individuell im Gespräch mit dem behandelnden Therapeuten oder Arzt vereinbart.
  • Termineinhaltung: Bitte erscheinen Sie pünktlich und zu jedem Termin mit Versichertenkarte.
  • Verspätung bei Diagnostik: Bei standardisierten Verfahren kann bereits eine geringe Verspätung dazu führen, dass die Tests in der verbleibenden Zeit nicht mehr durchgeführt werden können.
  • Verspätung bei Therapie: Therapietermine müssen wir aus Rücksicht für nachfolgende Patienten entsprechend der Verspätung kürzen.
  • Terminabsagen: Bitte sagen Sie Termine (wenn möglich) 24 Stunden vorher telefonisch oder per E-Mail ab und bitten Sie (falls erforderlich) um einen Ersatztermin. Wir bitten um Verständnis dass es bei hoher Praxisauslastung zu einer Verzögerung von bis zu 4–6 Wochen kommen kann.
  • Verlassen der Praxis von Eltern während des Termins: Bitte verlassen Sie den Wartebereich nur in Absprache mit dem behandelnden Therapeuten oder Arzt und kehren Sie pünktlich (zur vereinbarten Zeit) wieder dorthin zurück.
  • Anforderungen: Benötigen Sie ein Rezept (Medikamente / Ergotherapie / Logopädie), rufen Sie bitte mindestens 2 Tage vor Abholung unter 040/280 599 00 in der Praxis an. Alternativ können Sie uns auch gerne eine E-Mail schreiben.
  • Gültigkeit: Bitte beachten Sie, dass BTM-Rezepte innerhalb einer Woche eingelöst werden müssen. Sollte diese Frist einmal abgelaufen sein, so können wir Ihnen ein neues Rezept nur gegen Vorlage des alten Rezeptes ausstellen.
  • Rezept-Abholungen bei fehlender Versichertenkarte: Falls Ihr Kind in dem Quartal, in dem das Rezept ausgestellt werden soll, noch nicht in der Praxis war, vereinbaren Sie bitte beim behandelnden Arzt einen Termin, bei dem das Rezept in Anwesenheit ihres Kind persönlich abgeholt werden kann. Bitte denken Sie daran, dass wir hierfür unbedingt die Versicherungskarte ihres Kindes benötigen.
  • Zur Mitteilung unserer Diagnostik-Ergebnisse und fachärztlichen Einschätzungen vereinbaren wir ausführliche Auswertungsgespräche. Bitte beachten Sie, dass wir üblicherweise nur Kurzbriefe an die überweisenden Ärzte erstellen. Für besondere Zwecke (Beantragung von Hilfen, etc.) können in Ausnahmefällen schriftliche Berichte und Stellungnahmen bei den behandelnden Therapeuten / Ärzten angefordert werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir hierfür bei hoher Auslastung eine Bearbeitungszeit von mehreren Wochen benötigen.
  • Atteste Die Ausstellung von Attesten erfragen Sie bitte im persönlichen Gespräch mit dem behandelnden Arzt.
  • Behandlungsnachweise (z.B. für die Schule) erhalten Sie an unserer Anmeldung.
  • Eine ärztliche / therapeutische Behandlung oder Beratung kann ausschließlich in unserer Praxis erfolgen. In Ausnahmefällen kann für die dringende Klärung kurzer Sachverhalte eine Telefonsprechzeit über den Empfang beim jeweiligen Therapeuten / Arzt vereinbart werden.
  • Auskünfte an nichtsorgeberechtigte Personen können wir nur mit einer aktuellen, in Schriftform vorliegenden Schweigepflichtentbindung geben.

Forster und Team · Praxis am Mönckebergbrunnen · Spitalerstraße 32 · 3. Etage, 20095 Hamburg · Tel.: 040/ 280 599 00 · praxis@kjp-mitte.de

Aufgrund der Vielzahl der Berufsgruppen und der unterschiedlichen Spezialisierungen unserer Ärzte und Therapeuten finden Sie bei uns ein breites Spektrum an Therapiemethoden:
Verhaltenstherapie, Gesprächstherapie, Familientherapie, Traumatherapie, Psychiatrische Begleitung, Kunst- und Kreativtherapie, Gruppentherapie, Sozialkompetenztraining, Konzentrationstraining,
systemische Therapieansätze, medikamentöse Therapie, erlebnispädagogische Ansätze

IMPRESSUM